top of page

Blog Post

Salzburg - Ruhetag (für mich!)

Nach einer Woche auf Tour war der Ruhetag auch mehr als herzlich willkommen. Zwei Nächte im gleichen Hotel sind auch mal schön. Da ich gestern schon den Waschsalon aufgesucht hatte, waren die Aufgaben des Tages entspannen, Salzburg-Sightseeing und einmal das Rad durchsehen.

 

Nach dem Frühstück bin ich vom Hotel in die Stadt geradelt. Die gesamte Stadt war für den Verkehr gesperrt, denn heute war Salzburg-Marathon. Also habe ich das gute Wetter genutzt, um diesmal anderen bei ihren Anstrengungen zuzusehen.

 


Hier führte das gute Wetter allerdings dazu, dass zum Mittag mit den steigenden Temperaturen auch die Kilometer-Zeiten der Läufer stiegen. Wie bei den meisten Marathons befanden sich auch etliche Musikgruppen entlang der Strecke – schönes Spektakel. Ausnehmen möchte ich hier die Dudelsack-Gruppe. Bei mir führt das Gedudel zum sofortigen Leistungseinbruch – also nix für einen Marathon.

 

In der Stadt habe ich dann ein Rentner-Paar aus den USA/ Idaho kennengelernt. Die beiden sind für einen Monat in Europa unterwegs, um ihre Bucket-Liste der Orte abzuarbeiten, die sie noch nicht gesehen haben aber immer mal sehen wollten. Alles per Zug und alles selber organisiert.

 


Nach dem Bummel durch die Stadt habe ich den Rest des Tages versucht mit möglichst wenig Anstrengung durch den Tag zu kommen. Hat geklappt. Zum Abend hat das Rad noch einen Check bekommen und ich habe schon mal einen Blick auf Morgen und die kommenden Tage geworfen. Berge satt!



89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page